Klassik_432Hz - Katharina Micada | Singende Säge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

K.Micada
Klassik auf der Singenden Säge in 432 Hz

Heilsame Klänge auf der Singenden Säge
Auch wenn prinzipiell viele Musikstile und Instrumente heilsam wirken können, so ist der Klang der Singenden Säge in dieser Hinsicht besonders.
In einem Pflanzenexperiment entdeckte der indische Arzt und Sägenspieler Dr. Haris Gershom, dass der Klang der Singenden Säge Pflanzen fast drei mal höher wachsen ließ im Vergleich zu Pflanzen, die keinen Sägenklang genossen hatten. HIER ist die - englischsprachige - Beschreibung seines Experiments. Seine Instrumentenerfindung nannte er "Harishophone" - eine Singende Säge, die mit einem Holzkasten und einem Grammophontrichter natürlich verstärkt wurde.
Da wir Menschen ähnlich wie Pflanzen sensibel für Schwingungen sind, wirkt sich der Klang der Singenden Säge auch vitalisierend aus.

432 Hertz - die natürliche Schwingung
Seit den 1940er-Jahren wurde der Kammerton a', nach dem die Instrumente in Orchestern oder Bands gestimmt werden, auf 440 Hz (Schwingungen pro Sekunde) und höher "gedreht". Natürlich ist das nicht. Es gibt diverse Studien, die die Wirkung von Musik, die in der Stimmung 432 Hz gespielt und aufgenommen wurde, untersucht hat. Sie wirkte generell entspannend und beruhigend, ganz besonders auch im Vergleich zur Stimmung 440 Hz.
Da es recht einfach ist, Musik mit einem Audioprogramm auf die Stimmung 432 Hz zu ändern, finden sich im Internet viele solcherart bearbeitete Aufnahmen. Auch Videos, in denen man den Vergleich direkt hören kann, sind sehr interessant.

Die Begleitaufnahmen für die Singende Säge in diesem Programm (Klavier, Harfe und Orchester) sind größtenteils nachträglich auf 432 Hz geändert, aber z.T. auch direkt auf einem Flügel in 432 Hz eingespielt.
Der Grund, warum auf Begleitaufnahmen zurückgegriffen wird und nicht live begleitet wird, liegt auf der Hand: Flügel und Klaviere in Konzerträumen sind grundsätzlich auf 440 Hz oder höher gestimmt.

Es erklingen auf der Singenden Säge Lieder, Arien und Instrumentalstücke von Franz Schubert, Richard Wagner, Giacomo Puccini, Gabriel Fauré, Fritz Kreisler und anderen. Das ein oder andere Stück von George Gershwin ist auch dabei.


Video-Kostprobe aus dem Programm:
Bitte mit Boxen oder guten Kopfhörern anhören, da sonst der Klang der Singenden Säge verzerrt klingen könnte, was nicht am Instrument liegt!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz